Irakischer Gypsytanz (El Kawliya)

Der irakische Gypsytanz(El Kawliya) ist Improvisation; seine Bewegungen sind an keine Regeln gebunden. Das Tanzrepertoire stammt vorwiegend aus dem Irakischen Tanz, doch der Gypsytanz hat seinen eigenen Charakter. Die Bewegungen sind voller Kraft, Erdnähe, Leidenschaft und Lebensfreude. Gypsy-Tänzerinnen im Irak haben ihre traditionellen Tänze durch ihren einfachen Lebensstil bewahrt; es flossen keine modernen Elemente aus Ballett oder anderen Tanzrichtungen ein.

Ursprünglich stammen die Fahrenden im Irak aus Indien. Man nennt sie El Kawliya oder Qawliya.
Nach dem Zusammenbruch des Saddam-Regimes leiden die El Kauelieh unter Angriffen von religiösen Fanatikern. Sie wurden aus ihren Dörfern vertrieben. Viele von ihnen sind in die Nachbarländer geflohen.
Bei den übrigen, die noch im Irak leben, handelt es sich um die ärmsten Familien, die es nicht geschafft haben, das Land zu verlassen. Sie wohnen isoliert am Rande der grossen Städte.

Auf YouTube findet Ihr einen Dokumentarfilm des Filmemachers Ali Taleb über das Leben der Gypsys im Irak.

 


 

 

 

© 2009 - 2017 El Assale | webdesign by eberle systems | design - layout by magraphica